KI-Campus schreibt Wettbewerb zur Produktion innovativer Lernangebote aus

Pressemitteilung vom 10. Dezember 2019

In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) schreibt der "KI-Campus – Die Lernplattform für Künstliche Intelligenz" einen Wettbewerb zur Entwicklung digitaler Lernangebote aus. Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen sind aufgerufen, ihre Bewerbung bis zum 10. Februar 2020 einzureichen.

"KI-Campus – Die Lernplattform für Künstliche Intelligenz" ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Forschungs- und Entwicklungsprojekt. Im Zentrum steht der prototypische und pilothafte Aufbau einer auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisierten digitalen Lernplattform. In der dreijährigen Projektlaufzeit werden insgesamt zwei Millionen Euro für die Entwicklung, Produktion und Beforschung von Lernangeboten im Themenfeld Künstliche Intelligenz zur Verfügung gestellt.

Der KI-Campus wird gemeinsam durch den Stifterverband, das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), das Hasso-Plattner-Institut (HPI), NEOCOSMO und das mmb Institut umgesetzt. Der Stifterverband leitet und koordiniert das Verbundvorhaben über ein KI-Campus-Büro in Berlin.

Die im Rahmen des Wettbewerbs zu entwickelnden Lernangebote sollen Lernende in verschiedenen Anwendungsfeldern begeistern. Gewünscht sind innovative und qualitativ hochwertige Lerninhalte auf akademischem Niveau, bei denen die Lernenden und der Lernprozess im Mittelpunkt stehen. Die Lernangebote können Grundlagen, interdisziplinäre Fragestellungen und Vertiefungen einzelner Bereiche umfassen. Darüber hinaus sind auch spezifische Kurse vorgesehen, die gezielt die Bedürfnisse einzelner Berufsgruppen abdecken.

Um nicht nur thematisch, sondern auch auf der Ebene der Lernarrangements ein vielfältiges Angebot bereitzustellen, sind unterschiedliche Formate von Mikro-Lerninhalten bis hin zu umfangreichen Online-Kursen denkbar. Alle Lernangebote und genutzten Technologien sollen dem Prinzip der Offenheit von Ressourcen und Quellcodes folgen.

 

Pressekontakt

Lucas Laux

Communication Manager
KI-Campus
T 0162 1067516

E-Mail senden