Hintergrund & Leitprinzipien

Hintergrund

Im November 2018 verabschiedete die Bundesregierung ihre "Strategie Künstliche Intelligenz (KI)" und setzte damit einen Rahmen für eine ganzheitliche politische Gestaltung der weiteren Entwicklung und Anwendung Künstlicher Intelligenz in Deutschland. Damit sollen Deutschland und Europa zu einem führenden KI-Standort werden. Gleichzeitig soll eine verantwortungsvolle und gemeinwohlorientierte Entwicklung und Nutzung von KI sichergestellt werden. Im Rahmen dieser KI-Strategie wurden auch zur Ausbildung von KI-Kompetenzen in Deutschland klare Ziele definiert. Teil der Maßnahmen soll eine digitale Lernplattform sein, die bundesweit Zugänge zu hochwertigen Lernangeboten schafft.

Das Hochschulforum Digitalisierung hat passend dazu im Jahr 2018 eine "Machbarkeitsstudie für eine (inter-)nationale Plattform für die Hochschullehre" veröffentlicht, die mögliche Szenarien für eine bundesweite, digitale Lernplattform aufzeigt.

Dort wurden drei mögliche Varianten skizziert:

  • Variante A: Bundesweites Portal mit vernetzten Plattform-Services
  • Variante B: Themenportal mit integrierter, bundesweiter Bildungsplattform
  • Variante C: Eine offene, vernetzte Bildungsplattform mit bundesweitem Portal und integrierten Themenkanälen für Studium und berufsbegleitende Lifelong Learning-Angebote.

 

Ziel und Methodik

Das geplante Verbundvorhaben "KI-Campus" soll nun die KI-Strategie mit den bereits skizzierten Entwicklungsszenarien im Bereich der Digitalisierung in der Hochschulbildung verknüpfen. Dabei soll eine "Light"-Version von Variante C umgesetzt werden, die im Sinne von Variante B zunächst eine klare thematische Fokussierung auf KI vornimmt.

Dieser Aufbau wird konzeptionell und inhaltlich durch ein Netzwerk von Akteuren aus Hochschulen, Forschung, Wirtschaft und Gesellschaft begleitet, das über unterschiedliche Maßnahmen in die Projektarbeit eingebunden wird. Im Rahmen einer dreijährigen Pilotphase soll damit ein durch ein breites Netzwerk unterstütztes Ökosystem zur Vermittlung von KI-Kompetenzen entstehen, durch das übergreifend langfristige Gelingens- und Akzeptanzbedingungen für eine bundesweite Lehr-/Lernplattform identifiziert und erprobt werden konnten.

 

Leitprinzipien

Die Projektpartner haben für die prototypische Entwicklung des KI-Campus sechs Leitprinzipien formuliert:

  1. Technische Interoperabilität und die Kooperation mit anderen Plattformen und Initiativen gelten als handlungsleitend bei der Umsetzung des KI-Campus.
  2. Lernende und Lernprozesse stehen im Mittelpunkt der Angebote (Shift from Teaching to Learning).
  3. Die didaktischen Konzepte für den KI-Campus sind zukunftsfähig, innovativ und beinhalten soziale Lernformate.
  4. Die Plattform basiert auf einer agilen, partizipativen und nutzerorientierten Produktentwicklung.
  5. Die Plattformangebote nutzen selbst KI-Verfahren (wie zum Beispiel Learning Analytics und Empfehlungssysteme) und bieten eine hohe Übersichtlichkeit, Personalisierbarkeit und Adaptivität.
  6. Alle erstellten Lernangebote und genutzten Technologien folgen dem Prinzip der Offenheit von Ressourcen und Quellcodes.