Datenschutzerklärung

Präambel

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Lernplattform und über Ihr Interesse am KI-Campus und seinen Aktivitäten. Der KI-Campus bietet Ihnen die Möglichkeit, an kostenlosen Online-Lernangeboten rund um das Thema Künstliche Intelligenz teilzunehmen. Als registrierte Nutzer:innen können Sie auf die Kursinhalte (Videos, Quizzes, Lernmaterialien) zugreifen. Darüber hinaus stehen das Diskussionsforum und die Lerngruppen zum Austausch unter den Kursteilnehmenden zur Verfügung. 

Bei der Registrierung für unsere Lernangebote ist eine Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten unumgänglich. Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und möchten, dass Sie sich als Nutzer:innen unserer Lernplattform sicher und wohl fühlen. Wir sind auf das Datengeheimnis nach der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) verpflichtet und werden regelmäßig auf den Gebieten des Datenschutzes und der Datensicherheit geschult. Im Folgenden möchten wir Ihnen darstellen, wie wir Ihre Daten schützen und was es für Sie bedeutet, wenn Sie unsere (Online-) Angebote nutzen. 

Diese Datenschutzerklärung können Sie auf jeder Seite unseres Angebots unter dem Link „Datenschutz“ am unteren Seitenrand abrufen und über die Funktionen Ihres Browsers ausdrucken und/oder abspeichern. 

Grundsätzliches

Die wichtigsten Punkte und Grundsätze dieser Datenschutzerklärung haben wir für Sie zusammengefasst: 

  • Gemeinsam verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten auf dem KI-Campus sind der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V., das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI GmbH), die Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, die NEOCOSMO GmbH sowie die mmb Institut – Gesellschaft für Medien- und Kompetenzforschung mbH, die im Folgenden als „KI-Campus“ bezeichnet werden.  
  • Der KI-Campus achtet grundsätzlich auf Datensparsamkeit bei personenbezogenen Daten: zur Teilnahme an unseren Kursen müssen Sie lediglich Ihren Namen, einen Benutzernamen und Ihre E-Mail-Adresse angeben sowie ein Passwort wählen. Alle weiteren Angaben (wie etwa Alter, Geschlecht, berufliche Situation etc.) helfen uns zwar bei der Verbesserung unseres Angebots, sind für Sie aber freiwillig
  • Der KI-Campus nutzt Ihre personenbezogenen Daten zum einen zur Ausstellung Ihrer Leistungsnachweise, zum anderen taucht Ihr Name in den Diskussionsforen auf, wenn Sie sich dort beteiligen. Bitte beachten Sie: in den Foren können andere Nutzer:innen Ihren Klarnamen sehen, wenn Sie nicht in Ihrem Profil einen abweichenden Anzeigenamen festlegen. Über Ihre E-Mail-Adresse erhalten Sie Informationen im Rahmen von Lernangeboten, für die Sie sich anmelden, sowie Ankündigungen neuer Lernangebote und Informationen zu Änderungen auf der Plattform. 
  • Der KI Campus gibt mit Ihrer Einwilligung Ihre personenbezogenen Daten an berufsständische Körperschaften weiter, soweit diese die Leistungsnachweise nach erfolgreichem Abschluss unserer Kurse automatisch als Fortbildungspunkte oder Fortbildungsstunden anerkennen sollen.
  • Der KI-Campus wertet im Rahmen von Forschungsarbeiten, die zur Verbesserung Ihres Lernerfolgs und unserer Angebote führen sollen, pseudonymisierte Datensätze aus. 
  • Der KI-Campus unterstützt Sie gerne bei der Wahrnehmung Ihrer Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten. Die Kontaktstelle hierfür ist info@ki-campus.org

Im Folgenden führen wir die einzelnen Punkte der Datenschutzerklärung genauer aus.

 

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Datenverantwortliche

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V., das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI GmbH), die Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, die NEOCOSMO GmbH sowie die mmb Institut – Gesellschaft für Medien- und Kompetenzforschung mbH sind als Projektverantwortliche für die Datenverarbeitung nach Art 26 DSGVO gemeinsam verantwortlich und werden im Folgenden als „KI-Campus“ bezeichnet. 

Im Rahmen einer nach Art 26 DSGVO abzuschließenden Vereinbarung haben die Verantwortlichen als Anlaufstelle für die Wahrnehmung der Informationspflichten sowie die Bearbeitung der Betroffenenrechte den

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V. 
Barkhovenallee 1 
45239 Essen  
Tel.: + 49 201 8401-0 
Fax: + 49 201 8401-255

bestimmt.  

Datenschutzbeauftragte

Der Datenschutzbeauftragte der Anlaufstelle ist:  

TÜV Informationstechnik GmbH
Unternehmensgruppe TÜV NORD
IT Security, Business Security & Privacy
Langemarckstraße 20
45141 Essen
Deutschland
T 0201 8999-461
F 0201 8999-666
E-Mail: privacyguard@tuvit.de

Ungeachtet der Regelungen in dieser Vereinbarung können Sie als betroffene Person Ihre Betroffenenrechte (siehe VII) bei und gegenüber jedem einzelnen Verantwortlichen geltend machen.

Die Kontaktdaten der weiteren Verantwortlichen lauten:

Datenschutzbeauftragter
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI GmbH)
Trippstadter Straße 122  
D-67663 Kaiserslautern
datenschutz@dfki.de

Datenschutzbeauftragter der Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH
Prof.-Dr.-Helmert-Str. 2-3
14482 Potsdam
datenschutz@hpi.de

Datenschutzbeauftragte
NEOCOSMO GmbH
Science Park 2
66123 Saarbrücken
welcome@neocosmo.de

mmb Institut – Gesellschaft für Medien- und Kompetenzforschung mbH  
Dr. Ulrich Schmid
Folkwangstraße 1  
45128 Essen
info@mmb-institut.de

 

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Referierenden, Veranstaltungsteilnehmenden, Besucher:innen unserer Webseite, Bezieher:innen unseres Newsletters grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung unserer Dienste und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Kund:innen erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Diese Webseite und die dazugehörigen mobilen Apps bieten auch Inhalte für Nutzer:innen unterhalb des Alters von 16 Jahren. In diesem Fall ist für die Registrierung die Einwilligung der Erziehungsberechtigten erforderlich. Dies muss vorab in an info@ki-campus.org übermittelt werden.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

 

III. Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Website

1. Bereitstellung der Website und Logfiles

a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.  

Folgende Daten können hierbei erhoben werden: 

  • Informationen über Ihren Browser (Typ und Version) 
  • Informationen über Ihr Betriebssystem (Typ und Version) 
  • Ihren Internet-Service-Provider 
  • Name der angefragten Webseite 
  • IP-Adresse des Computers, den Sie für den Zugriff verwenden 
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs 
  • Websites, von denen Sie auf unsere Internetseite gelangt sind (sog. Referer URL) 
  • Websites, die von Ihnen über unsere Website aufgerufen werden 
  • HTTP-Fehlercode und -Fehlermeldung (im Falle fehlerhafter Anfragen) 

Die Daten werden in den Logfiles unserer Systeme gespeichert. Diese Daten werden ausschließlich für das Finden und Reparieren von Fehlern (z.B. in der Plattformsoftware oder der Serverkonfiguration) verwendet. Logdateien werden maximal für eine Dauer von 4 Wochen aufbewahrt. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten findet nicht statt. 

b. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

c. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner der Nutzerin/des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse der Nutzerin/des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

d. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer:innen gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

2. Verwendung von Cookies

a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Datenträger gespeichert werden und die bestimmte Einstellungen und Daten zum Austausch mit unserem System über Ihren Browser speichern. Cookies helfen uns z. B. dabei, grundlegende Funktionen unserer Plattform zu realisieren, etwa, dass Sie über mehrere Interaktionen hinweg angemeldet bleiben. Grundsätzlich unterscheidet man zwei verschiedene Arten von Cookies, sogenannte Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie Ihren Browser schließen und temporäre Cookies, die für einen längeren Zeitraum auf Ihrem Datenträger gespeichert werden. Diese Speicherung hilft uns, unsere Webseite und unsere Angebote für Sie entsprechend zu gestalten und erleichtert Ihnen die Nutzung, indem beispielsweise bestimmte Eingaben von Ihnen so gespeichert werden, dass Sie sie nicht ständig wiederholen müssen. 

Die von uns verwendeten Cookies sind meist sogenannte Session-Cookies, mit denen Sie während der Dauer Ihres Besuches identifiziert werden können. Nach dem Ende der Sitzung verfallen Session-Cookies automatisch. 

Darüber hinaus verwenden wir temporäre Cookies, um Benutzereinstellungen in Ihrem Browser zu speichern, beispielsweise die Sprache der Untertitel oder die Lautstärke im Videoplayer. Falls Sie einwilligen, dass wir Ihre anonymisierten Daten zur Web-Analyse nutzen dürfen (siehe Abschnitt B), speichern wir im Rahmen des Webanalysetools „Matomo“ temporäre Cookies, die eine Lebensdauer von einer Woche haben. 

In den von uns verwendeten Cookies werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten gespeichert. Die Cookies sind daher keiner bestimmten Person und damit auch nicht Ihnen zuordenbar. Weiter nehmen wir auch keine Zuordnung der in den Cookies gespeicherten Daten zu Ihren personenbezogenen Daten vor. 

Sofern Sie der Speicherung von Cookies widersprechen wollen, können Sie in Ihrem Browser das Speichern von Cookies deaktivieren, auf bestimmte Websites beschränken oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald ein Cookie gesendet wird. Sie können Cookies auch jederzeit von der Festplatte Ihres PCs löschen. Bitte beachten Sie aber, dass Sie unser Angebot nicht nutzen können, wenn Sie die Speicherung von Session-Cookies grundsätzlich ablehnen. 

b. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist bei technisch notwendigen Cookies Art 6 Abs. 1 lit f DSGVO und bei Cookies zu Analysezwecken Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

c. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung dieser Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer:innen zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken erfolgt, um die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern.

d. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Durch eine Änderung der Einstellungen in ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung der Cookies deaktivieren oder einschränken. Soweit Cookies bereits gespeichert sind, können diese jederzeit – auch automatisiert – gelöst werden. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

3. Newsletter
a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um Ihnen den Newsletter auch zustellen zu können. Alle weiteren Angaben sind optional. Ihre Daten werden nur für den Versand unseres Newsletters genutzt. Sie erhalten zunächst eine E-Mail mit einem Link, auf den Sie klicken müssen, um zu bestätigen, dass Sie den Newsletter erhalten wollen („Double-Opt-In“). So verhindern wir, dass jemand in Ihrem Namen den Newsletter bestellt. Außerdem speichern wir Ihre Anmeldung für den Newsletter und Ihre Bestätigung, um nachweisen zu können, dass Sie sich angemeldet haben. Auswertungen zur Nutzung unseres Newsletters erfolgen ausschließlich anonym. Zum Zweck der Zusendung des Newsletters speichern wir Ihre Daten bis zum Widerruf der Einwilligung oder bis zur endgültigen Einstellung des Newsletters. Wenn Sie Ihre Newsletter-Anmeldung nicht bestätigen, löschen wir Ihre Daten nach 24 Stunden. Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung („Double-Opt-In“) daher innerhalb von 24 Stunden, sonst müssen Sie sich noch einmal anmelden. Auf Ihre Daten haben unsere Mitarbeitenden in den Bereichen Kommunikation und Systemadministration Zugang.

b. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Der Newsletter-Versand erfolgt aufgrund von Anmeldung der Nutzerin/des Nutzers auf der Website. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch die Nutzerin/den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung der Nutzerin/des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

c. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse der Nutzerin/des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Der Newsletter-Versand erfolgt aufgrund von Anmeldung der Nutzerin/des Nutzers auf der Website. Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

d. Weitergabe an Dritte

Wir verwenden die Plattform MailChimp zum Versand unseres Newsletters. Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden, müssen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten und der Zusendung des Newsletters durch MailChimp zustimmen. Ihre Daten werden dabei an die The Rocket Science Group LLC übermittelt. MailChimp ist es untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke als für den Versand von Newslettern zu nutzen. Die Datenschutzerklärung von MailChimp finden Sie unter https://mailchimp.com/legal/. Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit beenden.

e. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse der Nutzerin/des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist. Der Newsletter-Versand erfolgt aufgrund von Anmeldung der Nutzerin/des Nutzers auf der Website. Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

f. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit 

Das Abonnement des Newsletters kann durch die Nutzerin/den Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link, der auch den Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

4. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, das für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:  

  • Name, Vorname  
  • E-Mail-Adresse  
  • Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme  

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden Ihre mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet. Die Daten werden spätestens 3 Monate nach dem letzten Kommunikationsvorgang gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelten.

b. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

c. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

d. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, es sei denn, dass steuerliche oder handelsrechtliche Aufbewahrungs- und Dokumentationsfristen zu einer längeren Speicherung verpflichten.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

e. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nehmen Sie per E-Mail-Kontakt mit uns auf, so können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In diesem Fall werden Ihre Daten bei uns gelöscht.  Bitte wenden Sie sich in diesem Fall per E-Mail an info@ki-campus.org.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

5. JavaScript und Microsoft Azure

Wir setzen JavaScript ein, um grundlegende Funktionalitäten zu realisieren und die Benutzerfreundlichkeit unseres Internetangebots zu erhöhen. JavaScript speichert keine personenbezogenen Daten. Wenn Sie über Ihre Browser-Einstellung JavaScript abschalten, können Sie unsere Angebote nur sehr eingeschränkt nutzen.

Unsere Website lädt aus Gründen der besseren Nutzbarkeit Teile der sogenannten „statischen Ressourcen“, also Dateien, die sich selten ändern und oft recht groß sind wie JavaScript (JS), Cascading Style Sheets (CSS) oder Bilder aus einem sogenannten Content Delivery Network (CDN). Auch Kursvideos werden teilweise aus dem CDN geladen. Betreiber:innen eines CDN betreiben Server an vielen Standorten auf der Welt und spiegeln unsere statischen Ressourcen auf jedem dieser Server. Lädt Ihr Browser nun eine dieser Dateien herunter, werden Sie immer direkt zum nächsten - und damit schnellsten - der CDN-Server verbunden. Dabei wird den CDN-Anbieter:innen mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben („Referer URL“). Zudem erfahren sie Ihre IP-Adresse.

Das CDN für den KI-Campus ist Microsoft Azure Edge. Anbieterin von Azure Edge ist die Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, Washington 98052, USA. Der zuständige Datenschutzbeauftragte für den EWR hat folgende Kontaktadresse: Microsoft Ireland Operations Limited, Attn: Data Protection Officer, One Microsoft Place, South County Business Park, Leopardstown, Dublin 18, Ireland.

6. Einsatz von Matomo

a. Beschreibung

Um unser Angebot stetig zu verbessern, nutzen wir die Open-Source-Webanalysesoftware Matomo (früher bekannt als „Piwik“). 

Mit Matomo können wir z.B. in Echtzeit Berichte über die Besucher:innenanzahl, die genutzten Suchmaschinen und Suchbegriffe erhalten, die Nutzer:innen auf unser Angebot geführt haben. Dies hilft uns, unser Angebot stets nutzergerecht zu optimieren und entsprechend auszurichten. 

Die Nutzung von Matomo bietet im Gegensatz zu Webanalysetools externer Anbieter den Vorteil, dass die Analyse durch die verantwortliche Stelle (siehe Abschnitt A) selbst und nicht durch externe Dienstleister:innen durchgeführt wird, d.h. keine Daten (insbesondere nicht Ihre IP-Adresse) an Dritte übertragen werden.

Der Einsatz von Matomo erfolgt auf Basis Ihrer freiwilligen Einwilligung, die Sie bei Aufrufen der Webseite generell für den Einsatz von Cookies erteilen. Bei einem erneuten Aufrufen der Website können Sie die von Ihnen als Basis für die Einwilligung gewählten Cookie Einstellungen ändern.

b. IP-Adresse

c. Speicherung & Opt Out

Matomo verwendet Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen (siehe auch Abschnitt III, 2. D). Die Lebensdauer dieser Cookies beträgt eine Woche. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf unserem Server gespeichert.

Sie können jederzeit über Ihre Browsereinstellung („Do Not Track“) oder in Ihrem Nutzerprofil dem Tracking mit Matomo widersprechen.

d. Anonymisierung Ihrer IP

Wir weisen zudem darauf hin, dass auf dieser Webseite Matomo unter Einbindung der Funktion „Anonymize_IP“ verwendet wird. Dies gewährleistet eine anonymisierte Erfassung Ihrer IP-Adresse (sog. IP-Masking) durch uns. Ihre IP-Adresse wird lediglich in gekürzter Form gespeichert, was eine Anonymisierung gewährleistet und keine Rückschlüsse auf Ihre Identität zulässt.

e. Zweck

Um unser Angebot stetig zu verbessern, nutzen wir die Open-Source-Webanalysesoftware Matomo (früher bekannt als „Piwik“).

f. Drittanbieter

Weitere Informationen über Matomo erhalten Sie z.B. unter folgender Adresse: https://matomo.org/what-is-matomo/

7. Einsatz von Mattermost

a. Beschreibung

 Wir bedienen uns der Open-Source-Software Mattermost, die der KI-Campus-Community zum informellen Austausch zur Verfügung steht. Um Mattermost nutzen zu können, müssen Sie einen Account direkt bei mm.ki-campus.org anlegen. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

  • E-Mail-Adresse
  • Benutzername
  • Passwort

b. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung der Nutzerin/des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

c. Zweck der Verarbeitung

Die Verarbeitung dient dem Betrieb einer Messenger-Plattform.

d. Datenverarbeitung durch Dritte

Die Daten, die im Rahmen dieses Messengerdienstes erhoben werden, werden durch den Dienstleister Idea Sketch (siehe Rechnungsadresse Marta-Fraenkel-Str. 1, 01097 Dresden) auf einem Server gespeichert. Idea Sketch hat hierzu einen ADV-Vertrag mit uns nach Art. 28 DSGVO geschlossen, der die Sicherheit Ihrer Daten gewährleistet.

e. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, es sei denn, dass steuerliche oder handelsrechtliche Aufbewahrungs- und Dokumentationsfristen zu einer längeren Speicherung verpflichten.

f. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nehmen Sie per E-Mail-Kontakt mit uns auf, so können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In diesem Fall werden Ihre Daten bei uns gelöscht.  Bitte wenden Sie sich in diesem Fall per E-Mail an info@ki-campus.org.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

8.  Social Media

Alle Verlinkungen zu Social Media Profilen sind als externe Links gesetzt, sodass bei Aufruf der Seite eine Übertragung von personenbezogenen Daten an die Profile nicht erfolgt. Dies geschieht erst bei Nutzung der Social Media Buttons.

a. Einsatz und Verwendung von LinkedIn

LinkedIn. Unsere Website verlinkt auf unser Social-Media-Profil bei LinkedIn. Dies geschieht durch die Integration eines LinkedIn-Buttons auf der Website. LinkedIn ist ein internetbasiertes soziales Netzwerk, das eine Verbindung der Nutzer:innen mit bestehenden Geschäftskontakten sowie das Knüpfen von neuen Businesskontakten ermöglicht.  

Betreibergesellschaft von LinkedIn ist die LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court Mountain View, CA 94043, USA. Für Datenschutzangelegenheiten außerhalb der USA ist LinkedIn Ireland, Privacy Policy Issues, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Ireland, zuständig. 

Sofern Sie gleichzeitig bei LinkedIn eingeloggt sind, wird durch das Anklicken des LinkedIn-Buttons diese Information Ihrem persönlichen LinkedIn-Benutzerkonto zugeordnet, und diese personenbezogenen Daten werden von LinkedIn gespeichert. Wollen Sie diese Informationen an LinkedIn nicht übermitteln, können Sie die Übermittlung dadurch verhindern, dass Sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus Ihrem LinkedIn-Account ausloggen. 

Die von LinkedIn veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=homepage-basic_join-form-privacy-policy abrufbar sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch LinkedIn.

b. Einsatz und Verwendung von Twitter

Twitter. Unsere Website verlinkt auf unser Social-Media-Profil bei Twitter. Dies geschieht durch die Integration eines Twitter-Buttons auf der Website. Twitter ist ein multilingualer öffentlich zugänglicher Mikroblogging-Dienst, auf dem die Nutzer:innen sogenannte Tweets, also Kurznachrichten, die auf 140 Zeichen begrenzt sind, veröffentlichen und verbreiten können.  

Betreibergesellschaft von Twitter ist die Twitter, Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Für Datenschutzangelegenheiten innerhalb der Europäischen Union, der EFTA-Staaten oder dem Vereinigten Königreich ist Twitter International Company, Data Protection Officer, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07 IRLAND, zuständig. 

Sofern Sie gleichzeitig bei Twitter eingeloggt sind, wird durch das Anklicken des Twitter-Buttons diese Information Ihrem persönlichen Twitter-Benutzerkonto zugeordnet, und diese personenbezogenen Daten werden von Twitter gespeichert. Wollen Sie diese Informationen an Twitter nicht übermitteln, können Sie die Übermittlung dadurch verhindern, dass Sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus Ihrem Twitter-Account ausloggen. 

Die von Twitter veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter https://twitter.com/de/privacy abrufbar sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Twitter.

c. Einsatz und Verwendung von Instagram

Auf unserer Website werden sogenannte Social Plugins („Plugins“) von Instagram verwendet, das von der Instagram LLC., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA 94025, USA („Instagram“) betrieben wird. Die Plugins sind mit einem Instagram-Logo beispielsweise in Form einer „Instagram-Kamera“ gekennzeichnet. Eine Übersicht über die Instagram Plugins und deren Aussehen finden Sie hier:

http://blog.instagram.com/post/36222022872/introducing-instagram-badges

Wenn Sie eine Seite unseres Webauftritts aufrufen, die ein solches Plugin enthält, stellt Ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Servern von Instagram her. Der Inhalt des Plugins wird von Instagram direkt an Ihren Browser übermittelt und in die Seite eingebunden. Durch diese Einbindung erhält Instagram die Information, dass Ihr Browser die entsprechende Seite unseres Webauftritts aufgerufen hat, auch wenn Sie kein Instagram-Profil besitzen oder gerade nicht bei Instagram eingeloggt sind. Diese Information (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird von Ihrem Browser direkt an einen Server von Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert.

Sind Sie bei Instagram eingeloggt, kann Instagram den Besuch unserer Website Ihrem Instagram-Account unmittelbar zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren, zum Beispiel das „Instagram“-Button betätigen, wird diese Information ebenfalls direkt an einen Server von Instagram übermittelt und dort gespeichert. Die Informationen werden außerdem auf Ihrem Instagram-Account veröffentlicht und dort Ihren Kontakten angezeigt.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Instagram sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Instagram:

https://help.instagram.com/155833707900388/

Diese Verarbeitung stützen wir auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Analyse der Nutzung unserer Webseite.

Wenn Sie nicht möchten, dass Instagram die über unseren Webauftritt gesammelten Daten

unmittelbar Ihrem Instagram-Account zuordnet, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Website bei Instagram ausloggen. Sie können das Laden der Instagram Plugins auch mit Add-Ons für Ihren Browser komplett verhindern, z. B. mit dem Skript-Blocker „NoScript“ (http://noscript.net/).

d. Einsatz und Verwendung von YouTube

YouTube. Unsere Website verlinkt auf unser Social-Media-Profil bei YouTube. Dies geschieht durch die Integration eines YouTube-Buttons auf der Website. YouTube ist ein Internet-Videoportal, das Video-Publishern das kostenlose Einstellen von Videoclips und anderen Nutzern deren ebenfalls kostenfreie Betrachtung, Bewertung und Kommentierung ermöglicht.   

Betreibergesellschaft von YouTube ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. YouTube ist eine Tochtergesellschaft von Google LLC. Dienstanbieterin ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. 

Sofern Sie gleichzeitig bei YouTube eingeloggt sind, wird durch das Anklicken des YouTube-Buttons diese Information Ihrem persönlichen YouTube-Benutzerkonto zugeordnet, und diese personenbezogenen Daten werden von YouTube gespeichert. Wollen Sie diese Informationen an YouTube nicht übermitteln, können Sie die Übermittlung dadurch verhindern, dass Sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus Ihrem YouTube-Account ausloggen. 

Die von YouTube und Google veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de abrufbar sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch YouTube und Google.

e. Einsatz und Verwendung von Vimeo

Vimeo. Unsere Website stellt Inhalte des Videoportals Vimeo.com dar. Betreiber von Vimeo.com ist die Vimeo LLC, 555 West 18th Street, New York, NY 10011, USA. Wenn Sie eine unserer mit unserem Video-Player ausgestatteten Seite besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von Vimeo hergestellt. Dabei wird Vimeo mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben („Referer URL“). Zudem erfährt Vimeo Ihre IP-Adresse.

Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Vimeo unter: https://vimeo.com/privacy.

9. Links zu externen Webseiten

Unsere Website enthält Links zu Webseiten anderer, mit uns nicht verbundener Anbieter:innen. Nach Anklicken des Links haben wir keinen Einfluss mehr auf die Verarbeitung etwaiger mit dem Anklicken des Links an Dritte übertragene Daten (wie zum Beispiel der IP-Adresse oder der URL, auf der sich der Link befindet), da das Verhalten Dritter naturgemäß unserer Kontrolle entzogen ist. Für die Verarbeitung solcher Daten durch Dritte können wir daher keine Verantwortung übernehmen.

 

Google Ads Conversion

Wir nutzen das Angebot von Google Ads Conversion, um mit Hilfe von Werbemitteln (sogenannten Google Ads) auf externen Webseiten auf unsere attraktiven Angebote aufmerksam zu machen. Wir können in Relation zu den Daten der Werbekampagnen ermitteln, wie erfolgreich die einzelnen Werbemaßnahmen sind. Wir verfolgen damit das Interesse, Ihnen Werbung anzuzeigen, die für Sie von Interesse ist, unsere Website für Sie interessanter zu gestalten und eine faire Berechnung von Werbe-Kosten zu erreichen.   

Diese Werbemittel werden durch Google über sogenannte „Ad Server“ ausgeliefert. Dazu nutzen wir Ad Server Cookies, durch die bestimmte Parameter zur Erfolgsmessung, wie Einblendung der Anzeigen oder Klicks durch die Nutzer:innen, gemessen werden können. Sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Website gelangen, wird von Google Ads ein Cookie auf Ihrem Endgerät gespeichert. Diese Cookies verlieren in der Regel nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und sollen nicht dazu dienen, Sie persönlich zu identifizieren. Zu diesem Cookie werden in der Regel als Analyse-Werte die Unique Cookie-ID, Anzahl Ad Impressions pro Platzierung (Frequenz), letzte Impression (relevant für Post-View-Conversions) sowie Opt-out-Informationen (Markierung, dass die Nutzer:in/der Nutzer nicht mehr angesprochen werden möchte) gespeichert.   

Diese Cookies ermöglichen Google, Ihren Internetbrowser wiederzuerkennen. Sofern eine Nutzer:in/ein Nutzer bestimmte Seiten der Webseite eines Ads-Kunden besucht und das auf seinem Computer gespeicherte Cookie noch nicht abgelaufen ist, können Google und die Kundin/der Kunde erkennen, dass die Nutzerin/der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde. Jedem Ads-Kunden wird ein anderes Cookie zugeordnet. Cookies können somit nicht über die Webseiten von Ads-Kund:innen nachverfolgt werden. Wir selbst erheben und verarbeiten in den genannten Werbemaßnahmen keine personenbezogenen Daten. Wir erhalten von Google lediglich statistische Auswertungen zur Verfügung gestellt. Anhand dieser Auswertungen können wir erkennen, welche der eingesetzten Werbemaßnahmen besonders effektiv sind. Weitergehende Daten aus dem Einsatz der Werbemittel erhalten wir nicht, insbesondere können wir die Nutzer nicht anhand dieser Informationen identifizieren.

Aufgrund der eingesetzten Marketing-Tools baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Google auf. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang und die weitere Verwendung der Daten, die durch den Einsatz dieses Tools durch Google erhoben werden und informieren Sie daher entsprechend unserem Kenntnisstand: Durch die Einbindung von Ads Conversion erhält Google die Information, dass Sie den entsprechenden Teil unseres Internetauftritts aufgerufen oder eine Anzeige von uns angeklickt haben. Sofern Sie bei einem Dienst von Google registriert sind, kann Google den Besuch Ihrem Account zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Google registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter Ihre IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. 

Empfänger:innen:  

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie hier: http://www.google.com/intl/de/policies/privacy und https://services.google.com/sitestats/de.html.    

Alternativ können Sie die Webseite der Network Advertising Initiative (NAI) unter http://www.networkadvertising.org  besuchen.   

Übermittlungen in Drittstaaten sind möglich. Als geeignete Garantien wurden sog. Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO abgeschlossen. Weitere Informationen dazu befinden sich hier: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?uri=CELEX:32021D0914&locale=en     

Löschung/Widerruf:    

Sie können die Teilnahme an diesem Tracking-Verfahren auf verschiedene Weise verhindern: 

a) durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software, insbesondere führt die Unterdrückung von Drittcookies dazu, dass Sie keine Anzeigen von Drittanbietern erhalten

b) durch Installation des von Google bereitgestellten Plug-Ins unter nachfolgendem Link: https://www.google.com/settings/ads/plugin

c) durch Deaktivierung der interessenbezogenen Anzeigen der Anbieter:innen, die Teil der Selbstregulierungs-Kampagne „About Ads“ sind, über den Link http://www.aboutads.info/choices, wobei diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen

d) durch dauerhafte Deaktivierung in Ihren Browsern Firefox, Internetexplorer oder Google Chrome unter dem Link http://www.google.com/settings/ads/plugin 

e) mittels entsprechender Cookie Einstellung. 

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Angebots vollumfänglich nutzen können. 

Lebensdauer der Cookies: bis zu 180 Tage (dies gilt nur für Cookies, die über diese Webseite gesetzt wurden). 

Rechtsgrundlage:  

Art. 6 (1) a DSGVO (Einwilligung)

 

IV. Erhebung von Daten im Rahmen der Anmeldung und Durchführung unserer Veranstaltungen 

1. Anmeldung zu unseren Seminaren und Lehrgängen

a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite bieten wir Interessierten die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten für die Teilnahme an KI-Campus-Veranstaltungen zu registrieren (z. B. Workshops, Netzwerktreffen, Symposien, Tagungen, Konferenzen). Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:  

  • Datum und Uhrzeit der Registrierung  
  • Titel (optional)  
  • Vorname  
  • Nachname  
  • Hochschule/Institution  
  • Fachrichtung  
  • E-Mail-Adresse  
  • Persönliche Motivation zur Teilnahme  
  • Wunsch, über die Arbeit des KI-Campus per E-Mail informiert zu werden (jederzeit widerrufbar)  

Ihre Daten nutzen wir nur für die Bearbeitung Ihrer Anfrage, Anmelde-, Veranstaltungs-, und Reklamationsabwicklung. Ihre Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. 

Bei Veranstaltungen haben Sie ggf. die Möglichkeit, uns Angaben über besondere Bedürfnisse zu machen (z.B. Lebensmittelunverträglichkeiten, Allergien). In diesem Fall bitten wir Sie um eine ausdrückliche Einwilligung in die Datenverarbeitung und verarbeiten die Daten ausschließlich für die Veranstaltungsabwicklung. Unter Umständen kann es erforderlich sein, diese Informationen an Dritte weiterzugeben, die die jeweilige Leistung erbringen, z.B. an Caterer, das Hotel o.ä. Auch hierfür werden wir Sie um Ihre Einwilligung bitten. Einwilligung und Bereitstellung der Information sind freiwillig. Erteilen Sie allerdings die Einwilligung nicht oder stellen Sie keine Informationen über Ihre Bedürfnisse bereit, können wir Ihre Bedürfnisse nicht berücksichtigen. Die Daten werden bei uns spätestens drei Monate nach dem Ende der Veranstaltung gelöscht.

b. Rechtsgrundlage für die für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Im Falle der Mitteilung von Lebensmittelunverträglichkeiten ist Art 6 lit a DSGVO die Grundlage.

c. Zweck der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung dient der Abwicklung und Abrechnung der Anmeldung sowie der ordnungsgemäßen Durchführung der Veranstaltung.

d. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, es sei denn, wir sind aufgrund steuerlicher oder handelsrechtlicher Aufbewahrungs- und Dokumentationsfristen zu einer längeren Speicherung verpflichtet. Diese Aufbewahrung und Dokumentation können digital und analog erfolgen.

Die nach V.1.a. über das Online-Anmeldeformular erhobenen Daten werden auch in das Content-Management-System der Website unter der jeweiligen Veranstaltung übernommen und gespeichert. Alle Veranstaltungsdaten (und damit auch die nach V.1.a. erhobenen Daten) werden 24 Monate nach dem Ende der Veranstaltung im Content-Management-System der Website gelöscht.

2. Auslegung von Teilnehmerlisten

a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie eingewilligt haben, nutzen wir bei Veranstaltungen die Daten der Teilnehmenden auch zur Vernetzung der Teilnehmenden und zur Dokumentation der Veranstaltung für die Teilnehmenden, indem wir etwa Listen der Teilnehmenden auslegen oder ausgeben. Wenn Sie in die weitergehende Information über die Arbeit des KI-Campus eingewilligt haben, speichern wir Ihre Daten für die Zustellung dieser Informationen, bis Sie hierzu Widerspruch einlegen.

b. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist im Hinblick auf die Überprüfung der Anwesenheit Art 6. Abs. 1 lit b DSGVO. Rechtsgrundlage für die Veröffentlichung der Teilnahmelisten ist Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO.

c. Zweck der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung dient der ordnungsgemäßen Durchführung der Veranstaltung.

d. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht der Veröffentlichung Ihres Namens auf der Teilnahmeliste nach Art 21. DSGVO zu widersprechen. Für den Fall, dass dies vor der Durchführung der Veranstaltung erfolgt, wird Ihr Name nicht auf der Teilnahmeliste erscheinen. Bitte beachten Sie, dass nach Durchführung der Veranstaltung eine Rücknahme der Veröffentlichung nicht mehr möglich ist.

3. Bildaufnahmen bei Veranstaltungen

Wenn ausdrücklich darauf hingewiesen wird, nutzen wir bei Veranstaltungen die Daten der Teilnehmenden auch zur Dokumentation der Veranstaltung durch Foto- und Filmaufnahmen, die auch zur Werbung und Öffentlichkeitsarbeit des KI-Campus seiner Partner oder zur Vernetzung der Teilnehmenden und zur Dokumentation der Veranstaltung für die Teilnehmenden verwendet werden können. Dabei stellt der KI-Campus entweder sicher, dass es zumindest ausreichend große Bereiche gibt, in denen die Teilnehmenden nur mit ausdrücklicher oder zumindest konkludenter Zustimmung durch Foto- und Filmaufnahmen erfasst werden, und dass die Bereiche, in denen ohne ausdrückliche oder zumindest schlüssige Zustimmung Foto- und Filmaufnahmen erfolgen, klar erkennbar sind, oder die Teilnehmenden können durch ein optisch erkennbares, sichtbar zu tragendes Zeichen wie etwa ein Namensschild oder ein Armband in bestimmter Farbe ihren Widerspruch erklären.  

Wir gehen davon aus, dass Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten dem nicht entgegenstehen, da Sie ohne größere Einschränkungen die Möglichkeit haben, sich den Aufnahmen zu entziehen. Die Verarbeitung erfolgt grundsätzlich unbefristet. Es wird jedoch spätestens bis zum 31. Dezember des Folgejahres des Veranstaltungsendes überprüft, ob die Foto- und Filmaufnahmen weiterhin benötigt werden und wenn ja, ob eine Befristung der Verarbeitung erfolgen kann. Ergibt die Überprüfung, dass wegen der Bedeutung der Veranstaltung oder des Ausbildungsprogramms oder der Aufnahmen zunächst keine Befristung der Verarbeitung erfolgen kann, erfolgt eine erneute Überprüfung bis spätestens 31. Dezember des zehnten auf die jeweils letzte Überprüfung folgenden Jahres. Diese Aufnahmen können jedermann zugänglich gemacht werden.

4. Einsatz von digitalen Tools und Aufzeichnungen bei digitalen Veranstaltungen

Der KI-Campus führt einen Teil seiner Veranstaltungen online mit Hilfe der Videokonferenzsysteme von „Zoom“ und „MS Teams“ durch. Mit beiden Anbietern besteht ein Auftragsdatenverarbeitungsvertrag nach Art 28 DSGVO. Nähere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch Zoom finden Sie unter https://zoom.us/de-de/privacy.html# und durch Microsoft unter https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement. 

Darüber hinaus können im Rahmen von digitalen Veranstaltungen die Tools von Miro, Mentimeter oder EasyRetro zum Einsatz kommen, um gemeinsam Ideen zu sammeln, Abfragen durchzuführen etc. Nähere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch Miro finden Sie unter https://miro.com/legal/privacy-policy/, durch Mentimeter unter https://www.mentimeter.com/privacy und durch EasyRetro unter https://easyretro.io/privacy/ . 

Um zu einer Veranstaltung zu gelangen, müssen Sie sich zunächst registrieren. Im Rahmen Ihrer Registrierung zu der Veranstaltung erheben wir folgende Daten: 

  • Datum und Uhrzeit der Registrierung  
  • Titel (optional)  
  • Vorname  
  • Nachname  
  • Hochschule/Institution  
  • E-Mail-Adresse  
  • Persönliche Motivation zur Teilnahme (optional) 
  • Wunsch, über die Arbeit des KI-Campus per E-Mail informiert zu werden (jederzeit widerrufbar) 

Die Datenerhebung dient ausschließlich dem Zweck, Ihnen Zugang zu der Veranstaltung zu gewähren. Ferner veröffentlichen wir ggf. Teilnehmerlisten mit Namen, Vornamen sowie Adresse der entsendenden Organisation, um den Austausch der Teilnehmenden untereinander und mit den Referent:innen zu fördern.  

Im Rahmen des Registrierungsvorgangs stimmen Sie ausdrücklich dieser Datenerhebung zu.  

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art 6 Abs. 1 lit a DSGVO, da Sie im Rahmen der Registrierung zu der Veranstaltung in die vorgenannte Datenverarbeitung einwilligen. 

Die Datenverarbeitung dient der Durchführung unserer Veranstaltung. Soweit die Veranstaltung aufgezeichnet wird und veröffentlicht wird, dient die Datenverarbeitung der Öffentlichkeitsarbeit des KI-Campus.   

Soweit wir die Veranstaltung als Bild- und Tonaufnahme aufzeichnen, bearbeiten und veröffentlichen, informieren wir Sie hierüber im Vorfeld und holen im Rahmen des Registrierungsprozesses Ihre Einwilligung ein. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wir werden dann sicherstellen, dass Sie in der Aufnahme nicht mehr zu sehen sein werden. Falls Sie nicht wünschen sollten, dass Sie mit Ihrem Videobild zu sehen sind, empfehlen wir Ihnen, Ihre Videokamera auszuschalten. Eine namentliche Identifikation Ihrer Person in der Aufzeichnung, z.B. im Chat oder in der Tonaufnahme, können Sie ausschließen, indem Sie nicht Ihren Klarnamen, sondern ein Pseudonym verwenden. 

 

V. Erhebung von Daten für unsere Lernplattform

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

a. Login

Der KI-Campus speichert lediglich Ihren Namen, einen Benutzernamen und Ihre E-Mail-Adresse sowie zusätzliche Daten in Ihrem Benutzerprofil, die Sie freiwillig angeben, z. B. Geschlecht, Geburtsdatum, Organisation, Funktion oder Avatar-Bild (Ihre „personenbezogenen Daten“). Die Daten werden so lange gespeichert, wie Sie ein aktives Benutzerkonto auf dem KI-Campus haben, darüber hinaus gegebenenfalls für jede zusätzliche Zeitspanne, für die der KI-Campus gesetzlich verpflichtet ist, Ihre personenbezogenen Daten aufzubewahren.

b. Tracking

Soweit Sie an unseren KI-Campus Kursen, die den Titel „Original“ tragen, teilnehmen, werden folgende Daten erhoben:

Anmeldung, Abbruch Kurs, Lernerfolg

  • Name
  • E-Mail
  • Avatar
  • Lernfortschritt
  • Zertifikate
  • Beiträge im Forum (auch gesperrte)
  • Abgaben im Peer Assessment
  • Aktivität in den Lernräumen
  • Posts in den Lernraumforen

Durch die Datenverarbeitung werden fortlaufend die technischen Funktionalitäten der Plattform und die Akzeptanz und Qualität der Inhalte überwacht. Die Datenverarbeitung dient damit ausschließlich dem technischen und inhaltlichen Qualitätsmanagement. Zugriff auf diese Daten haben ausschließlich die Administrator:innen des KI Campus sowie bezogen auf Ihren jeweiligen Kurs die Dozent:innen die den Kurs für die Lernplattform des KI-Campus entwickelt haben. Beide Personengruppen sind von uns auf das Datengeheimnis verpflichtet worden.

c. Weitergabe von Daten zur Anrechnung von Fortbildungspunkten – und zeiten

Soweit der KI-Campus als offizielles Fortbildungsportal für berufsständische Organisationen (z.B. Ärztekammern) zugelassen ist, besteht bei erfolgreichem Absolvieren der zugelassenen Kurse die Möglichkeit der automatischen Anrechnung von Fortbildungspunkten oder -zeiten, soweit die  Teilnehmer:innen vorher in die Weitergabe ihrer personenbezogenen Daten an die berufsständische Organisation eingewilligt haben.

d. Support

Wenn Sie im Rahmen der Nutzung unserer Kurse Unterstützung benötigen und unserem Support eine Email übermitteln, werden folgende Daten erhoben:

  • Verortung
  • User ID
  • Email-Adresse

Die erhobenen Daten werden nach spätestens 3 Monate nach Beantwortung Ihrer Anfrage n gelöscht. Nach diesem Zeitraum werden Daten lediglich anonymisiert Date zum Zweck der Optimierung der Performance des Plattformangebots verwendet.

e. Auswertung pseudonymisierter Datensätze  

Der KI-Campus darf personenbezogene Daten, die unter Geltung dieser Datenschutzerklärung angegeben werden, pseudonymisieren und daraus pseudonymisierte Datensätze erstellen. Diese können zur Verbesserung des KI-Campus-Angebots eingesetzt werden.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im öffentlichen Teil ist Art 6 Abs. 1 lit b DSGVO. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im nicht öffentlichen Teil ist Art 6 Abs. 1 lit a DSGVO, da Sie im Rahmen der Registrierung zu der Plattform in die vorgenannte Datenverarbeitung einwilligen.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Der KI-Campus benötigt Ihre personenbezogenen Daten, um Ihnen die Teilnahme an KI-Campus-Lernangeboten zu ermöglichen, für die Sie sich interessieren. Die Angabe dieser personenbezogenen Daten geschieht in jedem Fall völlig freiwillig. Leider ist es uns aber nicht möglich, Ihnen Zugang zu den Lernangeboten zu gewährleisten, ohne dass Sie zumindest Ihren Namen, einen Benutzernamen und Ihre E-Mail-Adresse angeben. 

Ihr Name und die E-Mail-Adresse erscheinen zudem auf Ihren persönlichen Leistungsnachweisen, also der „Teilnahmebestätigung“ oder dem „Zertifikat“. Hier wird außerdem Ihr Geburtsdatum angegeben, sofern Sie dieses in Ihrem Nutzerprofil hinterlegen. Ihre E-Mail-Adresse wird zudem für Kurs-bezogene Kommunikation sowie die Ankündigungen neuer Kurse und Änderungen in der KI-Campus-Plattform verwendet.

4. Weitergabe an Dritte

Übertragung personenbezogener Daten in Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums 

Der KI-Campus überträgt in folgenden Fällen personenbezogene Daten in Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums: 

  • Wenn Sie den KI-Campus-Newsletter abonnieren, werden Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse an den Dienstleister „MailChimp“ weitergegeben (siehe auch Abschnitt C). 
  • Wenn Sie das Support-Formular („Hilfe“) in Anspruch nehmen, werden die dort von Ihnen angegebenen Daten über einen E-Mail-Account bei Microsoft Azure an unsere Helpdesk-Software übermittelt (siehe auch Abschnitt B). 
  • Wenn Sie eine Anfrage über das Kontakt-Formular stellen, wird diese an Mailboxen weitergeleitet, die ebenfalls bei Microsoft Azure liegen (siehe auch Abschnitt B). 

Empfänger:innen personenbezogener Daten  

Grundsätzlich werden Ihre personenbezogenen Daten vom KI-Campus zu denen in den Abschnitten II und III näher ausgeführten Zwecken verarbeitet. Hierbei kann es im Einzelfall notwendig werden, Ihre Daten an spezialisierte Dienstleister:innen weiterzugeben, um den von Ihnen gewünschten Dienst zu erbringen. Diese sind mit einem Vertrag über Auftragsverarbeitung strikt an unsere Weisungen gebunden und dürfen die Daten nicht zu eigenen Zwecken verarbeiten. Diese Auftragsverarbeiter:innen benennen wir konkret im Abschnitt E.

5. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Die Löschung erfolgt spätestens, wenn die betroffene Person 12 Monate nicht mehr auf die Lernplattform zugegriffen hat. Die auf der Lernplattform in den einzelnen Veranstaltungsräumen abgelegten Lehrmaterialien bzw. digitalen Aufzeichnungen können personenbezogene Daten beinhalten. Die Veranstaltungsräume und damit alle dort abgelegten Inhalte werden spätestens 18 Monate nach dem Ende der Veranstaltung gelöscht.

6. Widerruf

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf, so können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In diesem Fall werden Ihre Daten bei uns gelöscht. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall per E-Mail an info@ki-campus.org. Nach Eingang des Widerrufs ist eine Nutzung der E-Learning Plattform, insbesondere der Zugriff auf die Lehrgangsmaterialien nicht mehr möglich. Je nach Zeitpunkt des Widerrufs kann auch eine Teilnahme an Webinaren ausgeschlossen sein.

 

VI. Bewerbung zu Wettbewerben & anderen Förderungen

Auf unserer Internetseite bieten wir Bewerber:innen die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Bewerbungsunterlagen werden zur Bewertung dabei mit Jurymitgliedern geteilt. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:  

  • Datum und Uhrzeit der Registrierung  
  • E-Mail-Adresse  
  • Institution  
  • Name der Ansprechperson  
  • Titel des Lernangebots  
  • Inhaltlicher Bereich des Lernangebots  
  • Adressierte Fächergruppe/n für das Lernangebot  
  • Format des Lernangebots  

Die Daten abgelehnter Bewerber:innen werden spätestens 63 Monate nach dem letzten Kommunikationsvorgang gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelten.

1. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung der Stammdaten ist Art 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. 

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der Personenstammdaten erfolgt, um den Antrag auf Gewährung einer Förderung des Stipendiums prüfen zu können.

3. Weitergabe der Daten an Dritte

Bewerbungsunterlagen werden zur Bewertung mit Jurymitgliedern geteilt, die auf das Datengeheimnis verpflichtet wurden. Weiterhin werden die Daten bei einigen unserer Förderprogramme an das Bundesministerium für Bildung und Forschung (Mittelgeber) zur Dokumentation der angemessenen Mittelverwendung übermittelt.

4. Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Die Löschung erfolgt spätestens nach 6 Monaten. Hiervon ausgenommen sind die Daten der Förderempfänger:innen. Für diese gelten die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

 

VII. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffene:r im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden
  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden
  3. die Empfänger:innen bzw. die Kategorien von Empfänger:innen, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden
  4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden
  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen
  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

a. Löschungspflicht

Sie können zu jeder Zeit beim KI-Campus Informationen darüber anfragen, welche personenbezogenen Daten der KI-Campus zu Ihnen gespeichert hat und verarbeitet. Auch eine Korrektur oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit beantragen. Zudem erlaubt Ihnen die KI-Campus-Plattform, die Korrektur oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten selbst vorzunehmen. Bitte beachten Sie, dass der KI-Campus Ihre personenbezogenen Daten nur dann löschen kann, wenn es keine gesetzliche Verpflichtung oder ein vorwiegendes Recht gibt, nach der der KI-Campus diese Daten aufbewahren muss. Bitte beachten Sie außerdem, dass eine Löschung all Ihrer personenbezogenen Daten dazu führt, dass Sie die KI-Campus-Plattform nicht weiter benutzen können. 

Weiterhin können Sie vom KI-Campus eine Kopie der personenbezogenen Daten verlangen, die Sie angegeben haben. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall die oben benannten Datenschutzbeauftragen und geben Sie die Informationen und den Datenverarbeitungsvorgang an, zu dem Sie Auskunft wünschen. Der KI-Campus wird mit Ihnen gemeinsam festlegen, wie Ihr Anliegen am besten gelöst werden kann. 

Zudem können Sie beim KI-Campus anfragen, dass der KI-Campus den Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten für die weitere Verarbeitung beschränkt. Dies gilt in den folgenden Fällen:  

  1. wenn Sie angeben, dass die beim KI-Campus über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten fehlerhaft sind (nur dann, wenn der KI-Campus verpflichtet ist, die Korrektheit der relevanten personenbezogenen Daten zu prüfen)
  1. wenn der KI-Campus keine rechtliche Basis zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten hat und Sie verlangen, dass der KI-Campus die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränkt
  1. wenn der KI-Campus Ihre personenbezogenen Daten nicht länger benötigt, Sie aber feststellen, dass der KI-Campus diese Daten aufbewahrt, um Ihnen die Möglichkeit zur Wahrnehmung Ihrer Rechte oder die Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche Dritter zu geben oder  
  1. wenn Sie Einspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den KI-Campus (basierend auf dem berechtigten Interesse des KI-Campus wie in Abschnitt B dargestellt) erheben, für die Zeit, die es benötigt zu klären, ob der KI-Campus ein vorwiegendes Recht oder eine gesetzliche Verpflichtung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten hat. 

Bitte richten Sie derartige Anfragen an die oben benannten Datenschutzbeauftragten.

b. Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c. Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information
  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO
  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfänger:innen, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger:innen unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie können zu jeder Zeit Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den KI-Campus unter dieser Datenschutzerklärung zurückziehen. Sobald Sie von diesem Recht Gebrauch machen, wird der KI-Campus mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aufhören, es sei denn, es gibt eine rechtliche Verpflichtung dazu. Die Rücknahme Ihrer Einwilligung hat allerdings keine Auswirkungen auf Datenverarbeitungsvorgänge aus der Vergangenheit bis zum Zeitpunkt der Rücknahme. Einwilligungen können Sie jederzeit selbst in Ihren Einstellungen im KI-Campus-Portal geben oder zurücknehmen.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

  1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist
  2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
  3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sollten Sie die Position beziehen, dass der KI-Campus Ihre personenbezogenen Daten nicht im Einklang mit den hier formulierten Anforderungen oder den Gesetzen, die Ihnen die EU-DSGVO zugesteht, verarbeitet, können Sie jederzeit Beschwerde bei der Datenschutzbehörde des EWR-Mitgliedlandes einlegen, in dem Sie leben, oder bei dem Bundesdatenschutzbeauftragten Deutschlands.

 

Meine Cookie-Einstellungen